1. Startseite
  2. News
  3. Trends

Apple sucht nach weiteren Einnahmequellen und stellt auf der Apple Keynote neue Dienste vor. Apple News+, Apple Card und Apple TV+ sollen die Zukunft des Unternehmers sichern. Doch reicht das aus, um gegen die immer stärker werdende Konkurrenz zu bestehen?

Nachdem das Kerngeschäft mit den iPhones zuletzt am Straucheln war, geht Apple mit neuen Dienstleistungen in die Vollen. Auf der gestrigen Apple Keynote stellte das Unternehmen aus Cupertino neue Produkte vor, darunter Apple News+, Apple Card und Apple TV+. Allesamt stehen sie unter der Devise Sicherheit und Privatsphäre und sollen den Medien- und Streaming-Markt aufmischen. Aber ob die vorgestellten Produkte das Zeug dazu haben, den erhofften Befreiungsschlag für den kriselnden Smartphone-Giganten zu liefern, bleibt fraglich. Die informierte Öffentlichkeit zweifelt, deshalb stellen wir Dir die Produkte vor, damit Du dir selbst ein Urteil bildest.

Apple TV+: Angriff auf Netflix und Co.

Es war das Highlight des Abends: Apple stellte seine rundum erneute TV-App sowie ein hauseigenes Streaming-Angebot, genannt Apple TV+, vor. Die App erinnert stark an beliebte Streaming-Plattformen wie Netflix und Amazon und bietet die Möglichkeit sowohl Inhalte zu kaufen als auch „Channels“ zu abonnieren. Ganz ungewöhnlich für Apple: Die Anwendung lässt sich auch auf Samsung Smart-TVs und via Amazon Fire-TV Stick nutzen. Aber das ist noch nicht der große Coup. Wie erwartet setzt der iPhone-Hersteller mit Apple TV+ nun auch auf eigene Inhalte. Die Apple Keynote stand schließlich unter dem Motto „It‘s showtime“ und diesem Anspruch wurde das Unternehmen gestern Abend gerecht. Denn auf der Bühne versammelte sich die geballte Hollywood-Prominenz, um für den Streaming-Dienst zu werben und geplante Projekte vorzustellen. Ob große Namen reichen, um den Branchenriesen Netflix erzittern zu lassen, wird sich noch zeigen. Der Dienst soll bereits im Mai an den Start gehen. Wann und in welcher Form das Angebot nach Deutschland kommt, ist noch unklar.

https://platform.twitter.com/widgets.js

Apple Keynote: Apple Card und Apple News+

Auch wenn Apple TV+ den dramaturgischen Höhepunkt des Abends lieferte, ist es nicht unbedingt das spannendste Produkt. Weniger medienwirksam, aber deutlich interessanter sind die Medien-Flatrate Apple News+ und die hauseigene Kreditkarte Apple Card. Mit Apple News+ will das Unternehmen den US-Nachrichten-Markt erobern. Das Medien-Abo beinhaltet über 300 Titel aus allen relevanten Gesellschaftsbereichen und bietet den Usern personalisierte und redaktionell kuratierte Nachrichten und Schlagzeilen. Neben den Inhalten beeindruckt die App vor allem optisch mit einem Live-Cover, das Titelbilder und Fotos auf imponierende Weise aufbereitet. Das Apple News+ Abo kostet 9,99 Dollar monatlich und versammelt renommierte Magazine und Tageszeitungen vom „New Yorker“ über „Vanity Fair“ oder „Rolling Stone“ bis hin zu „Los Angeles Times“ und „The Wall Street Journal“.

Die Apple Card wiederum ist die Fortführung von Apple Pay und soll laut Unternehmes-CEO Tim Cook die Kreditkarte ersetzen. Dafür erweiterte Apple in Zusammenarbeit mit Goldman Sachs und MasterCard die Wallet-App um ein übersichtliches und transparentes Transaktionssystem. Apple Card soll nicht nur virtuell, sondern auch in physischer Form verfügbar sein. Die stylische Karte im gewohnten Apple-Design verspricht, ein großer Gewinn für den Nutzer zu werden, wenn sie sich denn durchsetzen kann.

arrow_upward