1. Startseite
  2. News
  3. Trends

Das Smartphone regelmäßig mit einem Software-Update auf den neuesten Stand zu bringen ist wichtig für die Funktionsfähigkeit und Sicherheit des Gerätes. Der Apple Support fordert iPhone 5 Besitzer und Nutzer von älteren Tablets nun auf, ihre Geräte dringend upzudaten, da sie sonst den Internetzugriff verlieren.

,,Ab dem 3. November 2019 um kurz vor 0:00 Uhr UTC* ist auf einigen iPhone- und iPad-Modellen von 2012 und älter ein iOS-Update erforderlich, damit präzise GPS-Positionen angezeigt werden.‘‘ So heißt es in einem kürzlich veröffentlichten Support-Dokument von Apple. Grund für das notwendige Update ist laut Apple Support ein Rollover-Problem bei der GPS-Zeit, das sich seit dem 6. April 2019 auf GPS-fähige Produkte anderer Hersteller auswirkt.

Besonders für das iPhone 5 hat ein fehlendes Update nach dem 3. November schwerwiegende Folgen. Sollte die iOS-Version nicht mindestens auf dem Stand von iOS 10.3.4 sein, verliert das Smartphone nicht nur die GPS-Funktion, sondern auch den Internetzugang. Ein solches Handy dann noch mit einem Update auszustatten ist sehr aufwendig und nur noch mit Zusatzgeräten möglich. Auch das iPhone 4s, das iPad der vierten Generation, das iPad Mini der ersten Generation, das iPad 2 sowie das iPad der dritten Generation müssen ein Software-Update installieren. Andernfalls funktioniert auch bei diesen Geräten die GPS-Ortung zukünftig nicht mehr.

Quellen: Apple Support, golem.de

arrow_upward