Aus Xperia XZ4 wird Xperia 1 – Die Neulinge von Sony

Von wegen Sony Xperia XZ4. Sony gibt seine komplizierten Buchstaben-Zahlen-Kombinationen auf und startet beim MWC 2019 mit seinem neuen Flaggschiff durch: Das Sony Xperia 1 ist durch und durch ein Premium-Smartphone, das viele Nutzer glücklich machen wird. Warum das so ist, erfährst Du hier:

Sony Xperia 1 – Der alte Name hat ausgedient

Viele Technik-Fans und vor allem Sony-Liebhaber haben sich schon immer gefragt, weshalb Sony so fest an seiner kryptischen Namensgebung in Sachen Smartphones hält. Diese Frage können wir natürlich auch nicht beantworten, aber bei Smartphone-Bezeichnungen wie Xperia XZ1,2 oder Xperia XZ3, Xperia X sowie Xperia XA und Xperia Xa2 Plus fragen nicht nur wir uns, ob Sony seine Kunden verwirren möchte. Demjenigen, der da durchsieht, gebührt Respekt.
Das Rätselraten hat endlich ein Ende, denn das neue Flaggschiff ist nicht wie erwartet das Xperia XZ4, sondern das Xperia 1. Ganz einfach, ganz schlicht.

Die Highlights des Sony Xperia 1

Das Sony-Handy hängt Samsung und Huawei in Nichts nach, denn auch das Xperia 1 ist mit der Trend-Neuheit 2019 ausgestattet: Eine Triple-Kamera mit Tele- und Weitwinkel-Linse und zusätzlichem Superweitwinkel-Objektiv löst mit 12x12x12 Megapixel auf. Mit 8 MP knipst die Frontkamera. Das Display mit 4K OLED ist 6,5 Zoll groß. Das Cinemawide-21:9-Format kann 4K-HDR-Videos aufnehmen.

Ein Metallrahmen und Gorilla Glass 6, sowohl vorne als auch hinten, sorgen für den nötigen Kratzschutz. Multi-Tasking und Split-Screen helfen dir, Vieles sofort und auf einen Blick zu erledigen. Der Fingerabdrucksensor befindet sich auf der rechten Seite und mit der Side-Sense-Funktion an der Kante des Displays öffnest Du bequem Apps.

Die Hochleistungsmaschine im Innern

Im Inneren steckt der neue Snapdragon 855 von Qualcomm, der Games mit viel Power und hoher Auflösung ohne Probleme antreibt. Auch bei der Nutzung vieler Apps simultan wird Dich dieser Prozessor nicht im Stich lassen. Dazu kommt der Arbeitsspeicher mit 6 GB RAM, der zusätzlich dafür sorgt, dass Du nie lange Wartezeiten in Kauf nehmen musst, um beispielsweise Apps zu öffnen. Der Akku mit 3330 mAh gibt dem Sony Xperia 1 ordentlich Feuer, damit Du Lieblingsserien oder Games auch ohne Ladestation in der Nähe gucken kannst. Natürlich steht dem stolzen Besitzer des Xperia 1 auch das neueste Betriebssystem Android 9.0 Pie zur Verfügung. Der interne Speicher ist mit großzügigen 128 GB bemessen, den Du per microSD-Karte um bis zu 512 GB erweitern kannst.

Hier geht’s direkt zum Sony Xperia 1.

Sony Xperia L3 – Da ist ja noch eins

Das Sony Xperia 1 ist nicht das einzige Smartphone, mit dem sich Sony zum MWC begibt. Hinzu kommen noch Geräte aus dem Mittelpreis-Segment. Das 5,7 Zoll große Xperia L3 trumpft mit Dual-Kamera – 13MP + 12 MP – und einem leistungsstarken Akku mit 3300 mAh. Auch hier befindet sich der Fingerabdrucksensor an der Seite des Smartphones.

Ziemlich praktisch, denn so entsperrt der Nutzer das Gerät einfach beim Halten, ohne umständlich den Finger auf die Vorderseite zu manövrieren. 3 GB RAM und der MediaTek MT6762 sorgen für eine solide Leistung. Android Oreo ist vorinstalliert und der interne Speicher mit 32 GB kann mit microSD-Karte um bis zu 512 GB erweitert werden.

Wer jetzt noch an Xperia XZ4 denkt, ist selber schuld

Das japanische Unternehmen beweist mit dem neuen Premium-Smartphone wieder einmal, dass Innovation und Qualität untrennbar zu Sony gehören. Mit dem neuen Namen hat Sony sich selbst einen Gefallen getan, denn Verwirrungen um bestimmte Modelle gehören nun der Vergangenheit an. Das Sony Xperia 1 ist gelungen und kann sich mehr als sehen lassen.

Neben dem Sony Xperia L3 gibt es noch eine Reihe im Mittelklasse-Segment: Das Sony Xperia 10 und Xperia 10 Plus sollte jeder Sony-Liebhaber genauestens unter die Lupe nehmen. Mit einem Klick bekommst Du alle Informationen zum Sony Xperia 10 und Xperia 10 Plus.


arrow_upward share