Begräbt Apple das iPhone X?

Müssen wir uns von dem neuen Apple-Smartphone schon wieder verabschieden? Einer Analyse des KGI-Experten Ming-Chi Kuo zufolge, könnte Apple schon im Sommer dieses Jahres die Produktion des iPhone X einstellen. Der Grund: Einer der stärksten Märkte ist an dem „besten iPhone aller Zeiten“ kaum interessiert.

Das iPhone X ist ohne Frage ein besonderes Gerät. Allerdings ist Apples Top-Smartphone auch sehr umstritten. Ein großer Kritikpunkt: Der sogenannte Notch, die Aussparung am oberen Displayrand. Sie ist vielen Nutzern nicht nur ein Dorn im Auge, sondern auch technisch ein Nachteil des iPhone X. Denn sie sorgt dafür, dass zahlreiche Apps nicht vernünftig genutzt werden können. Die Programmierungen der Apps sind auf gängige Displaygrößen abgestimmt und können mit kleinsten Abweichungen kaum umgehen. Der Notch sorgt dafür, dass sich viele Apps nur schlecht auf dem iPhone X bedienen lassen. Für die Chinesen ein Grund dem neuen Apple-Flaggschiff keine Aufmerksamkeit zu schenken. Denn wer kauft schon ein Smartphone für über 1000 Euro, das dann nicht mal so gut funktioniert, wie sein deutlich günstigerer Vorgänger.

Das Aus für das iPhone X

China gilt als einer der stärksten Märkte und verzeichnet gerade in der Smartphone-Branche ein hohes Wachstum. Genau das hat zur Folge, dass die Kaufkraft der chinesischen Kunden über Erfolg und Misserfolg neuer Geräte entscheiden kann. Der KGI-Analyst Ming-Chi Kuo zufolge kommt das neue Apple-Smartphone im Land der Mitte alles andere als gut an. Seiner Meinung nach wird Apple die Produktion des iPhone X im Sommer einstellen. Es ist eigentlich üblich, dass der Vorgänger nach Erscheinen eines neuen Modells noch eine Weile weiterproduziert wird. Demnach müsste das iPhone X theoretisch noch bis Ende des Jahres hergestellt werden.

iPhone X Notch

Der Notch ist charakteristisch für das neue iPhone, stört aber bei der Benutzung.

Neuer Wind in 2018

Stimmt die Analyse von Kuo, sollte Apple aus dem Fehler gelernt haben und den Notch beim Nachfolger des Jubiläums-Smartphones nicht noch einmal übriglassen. Allerdings stützt sich Kuo im Moment auf keine valide Quelle. Er beruft sich lediglich auf Insider. Denn Verkaufszahlen zum Jubiläums-Smartphone hat Apple noch nicht veröffentlicht. Kuo geht davon aus, dass diese am 1. Februar bei der Quartalsbilanz bekannt werden. Hier könnte sich das Blatt noch wenden. Seine Aussagen sorgen in der Branche trotzdem für Furore. Schließlich hat Kuo in den vergangenen Jahren immer wieder sehr genaue und letztlich auch zutreffende Aussagen zu Apple-Geräten abgegeben. Kuos unbekannte Quellen sollen ihm auch schon Informationen zu den neuen Apple-Geräten verraten haben. Demnach soll Apple in diesem Jahr ein iPhone X Plus und ein weiteres Gerät auf den Markt bringen.

Die Vorzüge des iPhone X

Das aktuelle Flaggschiff hat trotz des charakteristischen Notch eine ganze Menge zu bieten. Truedepth-Kamera mit Gesichtserkennung, Face ID, OLED-Display, A11 Bionic-Prozessor, Animoji, kabelloses Aufladen, Porträtmodus und Dual-Kamera sind die Top-Features des Geräts. Du willst Dir noch schnell ein iPhone X sichern, bevor Apple die Produktion endgültig aufgibt? Kein Problem! Bei uns bekommst Du das aktuell beste Apple-Smartphone zusammen mit den besten Tarifen der Telekom, Vodafone, O2 und vieler andere Provider.


arrow_upward share