Corona und Datenvolumen: Telekom und Co. passen Tarife an

In Zeiten der Corona-Pandemie und der Ausgangsbeschränkungen ist die mobile Kommunikation so wichtig wie noch nie. Deshalb reagieren die großen Mobilfunkanbieter und schenken ihren Kunden unter anderem Datenvolumen. Hier findest Du alles zu den jeweiligen Aktionen und erfährst, was zu tun ist, um Dir die Angebote zu sichern.

Die großen Mobilfunkanbieter zeigen sich derzeit spendabel und sorgen dafür, dass die mobile Kommunikation trotz höherer Belastung durch die Einschränkung von physischen Kontakten problemlos funktioniert. Telekom, Vodafone und o2 stocken entsprechend allesamt ihre derzeitigen Tarife auf die ein oder die andere Weise auf, um wenigstens die virtuelle Kommunikation weiterhin am Laufen zu halten.

Telekom verschenkt 10 Gigabyte zusätzliches Datenvolumen

Die Deutsche Telekom etwa stockt ihre Magenta-Tarife für alle Kunden auf, die ihre Verträge nach 2011 abgeschlossen haben. Dafür reicht es aus, die MeinMagentaApp zu installieren und die 10-GB-Datenvolumen-Aktion kostenfrei zu buchen. Das Angebot ist vorerst bis zum Ende des Monats gültig und betrifft die folgenden Tarife: Magenta Mobil, Magenta Mobil Young, FamilyCard, Data Comfort, Magenta Mobil Prepaid und Combi Card.

Die Telekomtochter Congstar ist bei der Aktion auch dabei, verschenkt jedoch mit 5 GB etwas weniger Datenvolumen an ihre Kunden. Zu buchen ist die Aktion via Congstar-App oder über das Online-Kundencenter.

o2 hebt das Tempo an

Die Telefónica geht einen anderen Weg und spendiert zwar kein Datenvolumen, reduziert aber immerhin die Drosslung und macht das Surfen dadurch schneller. Alle o2, BLAU und Aldi-Talk Kunden, die ihr Inklusiv-Volumen verbraucht haben, surfen anschließend mit 384 Kbit/s weiter und nicht wie bisher mit 32 Kbit/s. Das Telefónica-Angebot gilt bis Ende April.

Vodafone stellt WhatsApp und Co. frei

Vodafon wiederum hat sich dazu entschieden, Chats sowie soziale Medien zu subventionieren und bietet daher einen Social Pass an. Das heißt, dass Vodafone-Kunden WhatsApp, Facebook und Co. nutzen können, ohne dabei Datenvolumen zu verbrauchen. Der Social Pass lässt sich via MeinVodafone-App kostenfrei beziehen.

Quelle: connect.de.


arrow_upward share