Fortnite: Epic verliert vor Gericht gegen Apple

Nachdem Apple das beliebte Spiel Fortnite aus dem Apple Store verbannt hatte, legte Epic Klage ein. Nun fiel das ernüchternde Urteil in Kalifornien.

Fortnite gehört nicht nur zu den beliebtesten Spielen auf der Playstation und dem Computer, sondern auch auf dem Smartphone. Nachdem Epic jedoch eine eigene In-Game-Zahlungsmethode in Fortnite einbaute, verbannten Google und Apple das Spiel aus Play Store und App Store. Die hauseigene Bezahlmethode beteiligte Google und Apple nicht mehr an den Umsätzen, was die Konzerne erzürnte.

Epic ging daraufhin gegen Apple gerichtlich vor und musste nun am vergangenen Freitag einen herben Rückschlag einstecken.  Das Urteil fiel im US-Bundesstaat Kalifornien durch die Richterin Yvonne Gonzales Rogers. Diese entschied, dass Apple Fortnite nicht zurück in den App Store aufnehmen müsse und wies damit die einstweilige Verfügung, die Epic erwirken wollte, ab. Damit muss Apple das Spiel bis zu einem endgültigen Urteil im Sommer 2021 nicht zurück in den App Store bringen. Die beiden Parteien könnten sich jedoch außergerichtlich einigen und damit eine Entscheidung schneller herbeiführen. Es besteht also für Fans weiterhin die Hoffnung, dass Epic einlenkt und die In-Game-Zahlungsmethode zurücknimmt.

Quelle: t3n.de


arrow_upward share