1. Startseite
  2. News
  3. Trends

Huaweis hauseigenes Betriebssystem ist endlich offiziell. Es trägt den Namen HarmonyOS und wurde heute früh im Rahmen der Huawei Developer Conference 2019 vorgestellt.

Schon seit Jahren hält sich das Gerücht, dass Huawei an einem eigenen Betriebssystem arbeitet, das als ernstzunehmende Alternative zu Android und iOS eingeführt werden soll. Spätestens seit dem US-Bann, wurden die Berichte immer konkreter. Und obwohl US-Präsident Donald Trump die Sanktionen längst aufgehoben hat, ist es nun doch offiziell: Huawei bringt mit HarmonyOS sein erstes eigenes Betriebssystem auf den Markt.

HarmonyOS – Das ist bereits bekannt

Huaweis HarmonyOS war ursprünglich gar nicht als Smartphone-Betriebssystem gedacht, sondern sollte auf Smart-Home-Geräte laufen. Deshalb wird es zukünftig auch in Smart TVs, Auto-Bordcomputern, Smartwatches und vielem mehr zum Einsatz kommen. Das gibt Huawei die Möglichkeit ein eigenes Ökosystem aufzubauen, wie es Google und auch Apple in den letzten Jahren getan haben. Zudem profitieren die Nutzer von der reibungslosen Kompatibilität der zukünftigen Huawei-Geräte.

Laut Huawei ist HarmonyOS so aufgebaut, dass es minimale Latenzzeiten hat und so besonders schnell und reibungslos arbeitet. Die Basis des Betriebssyetems ist ein Android Kernel. HarmonyOS wird, wie auch das Google-Betriebssystem, open source ermöglichen, also Drittanbieter freien Zugang auf den Code geben. Dadurch können diese ihre Apps besser anpassen, sodass sie am Ende flüssiger laufen. Aus Sicherheitsgründen soll HarmonyOS aber nicht rootbar sein.

Quellen: mobiflip, xda developers

arrow_upward