HUAWEI Mate 40: Leak enthüllt technische Daten des Flaggschiffs

Ein Twitter-Leak des Nutzers Teme enthüllt neue technische Details zur HUAWEI-Mate-40-Reihe. Die Highlights der neuen Flaggschiffe sollen der Kirin-9000-Prozessor und eine Kamera mit Liquid-Lens-Technologie sein.

Um die HUAWEI-Mate-40-Reihe ist es zuletzt still geworden. Die wirtschaftlichen Herausforderungen der Corona-Pandemie und das nach wie vor gültige Handelsembargo der USA haben einen langen Schatten über HUAWEIs Smartphones geworfen. Das hält die Chinesen aber nicht davon ab mit Top-Hardware und Innovationen zu glänzen. Der Leaker Teme verrät uns auf Twitter die technischen Daten des HUAWEI Mate 40, des HUAWEI Mate 40 Pro und des HUAWEI Mate 40 Pro Plus.

Liquid-Lens-Kameratechnologie soll die Handy-Fotografie revolutionieren

Zum Design gab es schon eine Reihe Leaks. Teme bestätigt die Maße des HUAWEI Mate 40 Pro, das ein 6,67-Zoll-Display mit einem über die seitlichen Kanten gewölbten Glas bekommen soll. Die Bildwiederholungsrate soll beim kleinen Flaggschiff 90 Hertz betragen. Alle drei neuen Modelle sollen zudem mit dem neuen Kirin-9000-Prozessor ausgestattet sein, der in Sachen Leistung und Performance einen Vorsprung auf die Konkurrenz verspricht. Sehr konkrete Angaben gibt es zur Akkukapazität. Die misst beim HUAWEI Mate 40 4.300 mAh, beim HUAWEI Mate 40 Pro 4.600 mAh und beim HUAWEI Mate 40 Pro Plus 5.000 mAh.

Das größte Highlight findet sich jedoch bei der Kameraausstattung. Teme twittert, dass eines der HUAWEI-Mate-40-Modelle mit einem 50-Megapixel-Sensor mit Flüssiglinse, einem 80-Megapixel-Ultraweitwinkel-, einem Tele- und einem ToF-Sensor ausgestattet sein soll. Der Logik nach dürfte es sich hierbei um das Setup des HUAWEI Mate 40 Pro Plus handeln. Das beeindruckendste Ausstattungsmerkmal ist die Flüssiglinse, auch Liquid Lens, die sowohl einen schnelleren Autofokus als auch eine genauere Bildstabilisierung garantieren soll. Hierzu hat HUAWEI bereits im März 2020 ein Patent eingereicht. Experten gingen jedoch davon aus, dass die Technik aufgrund der Corona-Krise erst 2021 im HUAWEI P50 zum Einsatz kommen würde.

Du brauchst mehr Infos? Hier geht’s zum HUAWEI-Mate-40-Gerüchteartikel.

Quelle: Teme


arrow_upward share