1. Startseite
  2. News
  3. Trends

Auf der IFA 2019 zeigt der zuletzt in Bedrängnis geratene Handyriese was in ihm steckt und präsentiert technische Innovationen und neue Produkte – darunter den neuen Super-Chip Kirin 990, die Huawei Watch GT 2 und die FreeBuds 3. Hier sind unsere Eindrücke von der diesjährigen IFA Huawei-Konferenz.

Die Tech-Branche hat die Huawei-Konferenz auf der diesjährigen IFA mit Sehnsucht erwartet. Denn nachdem nun klar ist, dass das kommende Flaggschiff des Handyriesen, das Huawei Mate 30 (Pro), ohne Android auskommen muss, waren alle Augen auf die Antwort der Chinesen gerichtet. Und Huawei hat geliefert. Der Handygigant zeigte, dass er sich nicht einschüchtern lässt. Im Gegenteil, Huawei denkt groß und stellt sich breiter auf. Der Smartphone-Hersteller zeigte nicht nur Innovatives in Sachen 5G, sondern konnte auch mit einer Smart Watch und mit kabellosen In-Ear-Kopfhörern punkten.    

Kirin 990-SoC: Huawei Power-Prozessor ist endlich da

Zu den spannendsten Produkten, die Huawei zur IFA 2019 mitbrachte, gehört der lang erwartete Kirin 990-Super-Prozessor. Der Chip kommt in zwei Varianten: einmal mit und einmal ohne 5G. Der Kirin 990-SoC ist höchst wahrscheinlich im kommenden Flaggschiff Mate 30 (Pro) verbaut und wartet mit integriertem 5G-Modem auf. Damit ist Huawei neben Samsung der zweite Handyhersteller, der das 5G-Modem in den Mobilprozessor eingliedert. Die 5G-Kompatibilität ist nicht der einzige Clou des Prozessors. Huawei hat auch die Herstellungsmethode verändert. Nun kommt das 7nm- EUV-Litografie-Verfahren zum Einsatz, womit die Energieeffizienz gesteigert wird. Damit sinkt der Stromverbrauch, sodass der Akku länger durchhält. On top verbessert sich durch die Herstellungsweise auch die Rechengeschwindigkeit.

Huawei Watch GT 2

IFA 2019: Huawei-Konferenz

Die smarte Uhr Huawei Watch GT erhält auf der IFA einen Nachfolger: Die zweite Auflage mit dem Namen Huawei Watch GT 2 kommt in einer Classic– und einer Sport-Variante und verfügt über ein Mikrofon, Lautsprecher sowie einen 445 mAh starken Akku. Außerdem zeichnet sich die Smart Watch durch einen schmalen Rand, ein modernes Design und ein 1,2-Zoll großes AMOLED-Display aus. Bei den Funktionen hat sich nicht viel verändert. Ähnlich wie beim Vorgänger sind auch bei der Huawei Watch GT 2 ein GPS-Modul und ein Herzfrequenzsensor mit an Bord. Mit Blick auf das Betriebssystem setzt Huawei auf die hauseigene Lösung, das Lite OS.

Huawei FreeBuds 3

IFA 2019: Huawei-Konferenz

Die kabellosen In-Ear-Kopfhörer, die Huawei FreeBuds 3, waren das Sahnestückchen der IFA Huawei-Konferenz. Mit ihrer Version der Bluetooth-Kopfhörer haben es die Chinesen seit jeher auf Apples Airpods abgesehen, den sie mehr als nur Konkurrenz machen. Die FreeBuds sind nämlich nicht nur für ihren Sound und das gute Preis-Leistungs-Verhältnis bekannt. Jetzt bekommen sie auch einen neuen Prozessor. Damit sind sie noch leistungsfähiger und lassen sich zudem schneller mit Geräten verbinden.

arrow_upward