Instagram und Facebook: Neue Features und Verschmelzung der Dienste

Instagram, Facebook und WhatsApp: Die meisten Nutzer haben alle drei Apps installiert und kommunizieren und chatten darüber. Eine Verschmelzung zweier Anwendungen und neue Features soll die Kommunikation für User nun vereinfachen.

Nutzern von WhatsApp, dem Facebook Messenger und Instagram fällt es schwer, die Chats aus den verschiedenen Apps im Auge zu behalten. Dies hatte eine Studie, die von Facebook in Auftrag gegeben wurde, zum Ergebnis. Bereits vor einiger Zeit hatte Facebook-Chef Mark Zuckerberg angekündigt, aus diesem Grund die Messenger von Facebook, Instagram und WhatsApp künftig zusammenzuführen. Nun wird in diesem Vorhaben der erste Schritt getan. Zukünftig verschmelzen der Messenger von Facebook und die Direct Messages von Instagram miteinander. Das heißt, Instagram-Nutzer können mit ihren Facebook-Kontakten chatten und umgekehrt. Anwender haben jedoch die Wahl, ob sie die Dienste miteinander verbinden wollen oder nicht.

Zusätzlich führte Instagram kürzlich ein paar neue Features ein, die besonders das Chatten auf der Plattform verbessern sollen. Nutzer können zukünftig verschiedene Farben für ihre Unterhaltungen einstellen. Außerdem wird es eine Auswahl aus animierten Message-Effekten und Stickern geben. Zudem wird es, ähnlich wie bei WhatsApp, künftig auch selbstzerstörende Nachrichten in den Direct Messages geben. Die neuen Funktionen werden wahrscheinlich mit dem nächsten Instagram-Update für die Nutzer ausgespielt. Die Verschmelzung vom Messenger und den Instagram Direct Messages gibt es schon in einigen Ländern.

Quelle: giga.de


arrow_upward share