iOS 13.6: Diese Neuerungen bringt das Update

Das bevorstehende Update auf iOS 13.6 hat einige neue Features im Gepäck. So wird Dein iPhone unter anderem zum Autoschlüssel und Updates lassen sich besser planen.

Ursprünglich als iOS 13.5.5 angekündigt, hat Apple das Betriebssystem-Update nun in Version iOS 13.6 umbenannt, weil die Änderungen durch die bevorstehende Aktualisierung doch erheblicher sind als zunächst gedacht. Die Beta steht Nutzern bereits jetzt zur Verfügung. Die finale Version wird voraussichtlich zur Worldwide Developers Conference (kurz: WWDC) am 22. Juni ausgerollt. Bei dem Event könnte Apple außerdem iOS 14 vorstellen.

iOS 13.6 bringt eine besonders smarte Funktion mit sich: Mittels Carkey lässt sich Dein iPhone künftig als Autoschlüssel verwenden. Dazu koppelst Du es mit einer entsprechenden App des Auto-Herstellers und kannst es danach zum Ver- und Entriegeln Deines fahrbaren Untersatzes verwenden. Die digitalen NFC-Autoschlüssel sollen außerdem per iMessage mit Familienmitgliedern geteilt werden können. BMW könnte laut Apple einer der ersten Partner für das Feature werden.

Zusätzlich zu Carkey gibt es mit iOS 13.6 nun die Möglichkeit, Updates besser zu planen. So lässt sich beispielsweise einstellen, dass neue iOS-Versionen nur nachts heruntergeladen werden oder immer, sobald sich das iPhone mit dem WLAN verbindet. Natürlich vorausgesetzt, ein Update steht an.

Auch an der Health-App hat sich etwas getan. Dort wird nun der Punkt „Symptome“ geführt, unter dem sich gesundheitliche Beschwerden sammeln lassen. Du wählst aus einer Liste ein Symptom aus und hast danach die Möglichkeit, weitere Angaben zu machen, wie zum Beispiel den Schweregrad, das Datum und die Tageszeit. Die Daten lassen sich, wenn gewünscht, mit Dritten teilen und für Studien freigeben.

Quelle: t3n


arrow_upward share