iOS 14: Leak zeigt Multitasking-Feature im Video

Der Release von iOS 14 ist noch einige Monate entfernt. Doch erste Leaks geben einen Einblick in Neuerungen und Funktionen, die das neue Update mit sich bringen könnte. So zeigt ein Video ein Feature, dass Apple bereits beim iPad-Betriebssystem, iPadOS, nutzt.

Ben Geskin zeigt bei 91mobiles die Multitasking-Ansicht in iOS 14. Beim App-Switcher greift man nun auch beim iPhone auf das vom iPad bekannte Design zurück. Hier werden die offenen Apps nicht mehr übereinander gereiht dargestellt, sondern mit kleinen Vorschaubildern gezeigt. Somit sieht man gleich vier Apps auf einmal. Das Video zum iOS-14-Feature siehst Du hier:

Multitasking beim iPad abgeguckt

Per Wischgeste lässt sich eine ausgewählte App auf dem Bildschirm des iPhones anpinnen. Mit einem Wisch zur Seite werden weitere Apps sichtbar. Laut Geskin soll das neue Layout mit der Bezeichnung „Grid Switcher“ optional in den Einstellungen angeboten werden. Ob Apple neben der Multi-App-Vorschau auch einen Split-Screen-Modus einführt, geht aus dem Gerücht nicht hervor. Die gezeigte iOS-Version befindet sich noch in der Beta-Phase. Der Leaker versichert, dass das Video nicht auf einem Jailbreak-Tweak basiere. Ob die neue Ansicht tatsächlich so erscheinen wird, erfahren Apple-Nutzer vermutlich erst bei der Entwickler-Messe WWDC im Sommer 2020.

iOS 14: Gerüchte zu neuen Features

In den vergangenen Wochen sickerten immer wieder Informationen über iOS-14-Features durch. Apple soll mit der kommenden Betriebssystemversion die Möglichkeit geben, andere Mail-Clients und Browser-Apps abseits von Safari als Standard-App festzulegen. So könnten sich Links zu Webseiten zukünftig etwa mit Google Chrome und E-Mails standardmäßig mit Gmail öffnen lassen.

Bereits kurz nach dem Release von iOS 13 im November des letzten Jahres soll Apple zudem Vorkehrungen getroffen haben, die eine reibungslose Veröffentlichung des kommenden Updates gewährleisten. Zuletzt mussten mehrere Patches nachgeliefert werden, nachdem die Aktualisierung auf iOS 13 für verschiedene Probleme bei iPhone-Nutzern sorgte.

Seit Ende Januar kursiert eine Liste der Geräte, die mit iOS 14 ausgestattet werden sollen. Der endgültige Release der neuen iOS-Version wird wie in den vergangenen Jahren auch für September erwartet. Dann steht auch die Präsentation der neuen iPhones 2020 an.

Quelle: 91mobiles


arrow_upward share