Neue iOS-14-Features: Widgets im Anmarsch

Der Release von iOS 14 ist noch einige Monate entfernt. Neuigkeiten über anstehende Features sickern aber schon jetzt durch. So gibt es in aktuellen Beta-Versionen neue Hinweise, die auf mehr Personalisierungsmöglichkeiten schließen lassen.

In den Augen vieler Nutzer ist der größere Gestaltungsspielraum einer der Hauptvorteile eines Android-Geräts. Apple möchte dem Nutzer wohl entgegenkommen und öffnet sich nun ebenfalls für entsprechende Funktionen.

iOS 14: Widgets auf iPhone-Homescreen?

So soll es laut 9to5mac mit der neuen iOS-Version möglich sein, Widgets auf dem Home-Screen zu platzieren. Diese Widgets haben ein anderes Design als die normalen App-Icons und liefern bereits vor dem Aufrufen der Anwendung Informationen, zum Beispiel die Vorschau auf neue E-Mails oder Wetter-Details. Zudem sollen sich die App-Symbole anders als derzeit unter iPadOS 13 frei verschieben lassen. Derzeit sind Widgets auf iPhones lediglich in der „Heute“-Ansicht verfügbar.

Auch für Wallpaper soll es mehr Einstellungsmöglichkeiten geben. Standard-Hintergrundbilder werden demnach für eine bessere Übersicht in Kategorien angeordnet. Über die „Startbildschirm-Erscheinung“-Option lassen sich dynamische Hintergrundbilder für den Home-Screen einsetzen, die sich der Nutzungssituation anpassen. Der User Dongle zeigt das Design bei Twitter:

App-Drawer à la Android

Neben den Widgets scheint Apple sich auch die App-Anordnung bei Android abgeguckt zu haben. Bislang findet man alle installierten Apps ungeordnet auf dem Home-Screen. Eine Vorab-Version von iOS 14 zeigt nun einen App-Drawer. Hier werden alle installierten Apps in einer Liste angeordnet. Anders als bei Android soll der App-Drawer mit Zusatzfunktionen ausgestattet sein und zum Beispiel Filter- und Sortierfunktionen bieten. Bereits Ende Februar wurde ein Multitasking-Feature in iOS 14 gezeigt.

Wann erscheint iOS 14?

In der Vergangenheit hat Apple die neueste iOS-Version jeweils auf der Sommerkonferenz, der WWDC im Juni, vor einem größeren Publikum präsentiert. Aufgrund der diesjährigen Lage soll das Event ausschließlich online abgehalten werden. Ausgerollt wird die neue iOS-Version vermutlich wie in den vergangenen Jahren im September kurz vor dem Marktstart der neuen iPhones. Derzeit ist noch nicht bekannt, ob die Corona-Krise für Verschiebungen in Apples Zeitplan sorgen wird. Bereits jetzt gibt es Gerüchte über Geräte, die iOS 14 erhalten sollen.

Quelle: 9to5mac, GIGA.de


arrow_upward share