iOS 14 – Release früher als erwartet?

Der Release des aktuellen Betriebssystems ist bei Apple traditionell an die Vorstellung des neuen iPhones gekoppelt. In diesem Jahr könnte das Update auf iOS 14 jedoch schon vor der Keynote der neuen Modelle so weit sein.

Aufgrund der Corona-Pandemie wird sich der Release der iPhone-12-Reihe um einige Wochen verschieben. Denkbar ist, dass in diesem Jahr erst im Oktober nur eines der geplanten vier Modelle auf den Markt kommen wird oder aber die Geräte vorerst in limitierter Stückzahl zur Verfügung stehen werden. Traditionell wurde das Update des Betriebssystems ebenfalls erst mit der Vorstellung der neuen Geräte ausgerollt. Die Verzögerung der Geräte-Produktion soll darauf in diesem Jahr jedoch keinen Einfluss haben.

Support-Seite für iOS 14 bereits verfügbar

Bereits jetzt hat Apple eine Support-Seite für das neue Betriebssystem iOS 14 veröffentlicht. Dort erfahren iPhone-Nutzer, welche Vorkehrungen vor dem Update getroffen werden müssen und welche Geräte die neue Version des Betriebssystems unterstützen. Diese Support-Seite wurde in den letzten Jahren erst unmittelbar vor dem Release des Updates aktualisiert. Dies könnte also ein Hinweis darauf sein, dass das Update auf iOS 14 unmittelbar bevorsteht und bereits im September, noch vor dem Release der neuen Geräte, ausgerollt wird. Zu den neuen Funktionen von iOS 14 gehören unter anderem Widgets für den Homescreen, eine neue App-Mediathek sowie ein Bild-in-Bild-Modus.

Diese Geräte bekommen das Update

Laut Apples Support-Seite werden folgende Smartphones mit iOS 14 kompatibel sein:

  • iPhone 11
  • iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max
  • iPhone XS und iPhone XS Max
  • iPhone XR
  • iPhone X
  • iPhone 8 und iPhone 8 Plus
  • iPhone 7 und iPhone 7 Plus
  • iPhone 6s und iPhone 6s Plus
  • iPhone SE (1. Generation) und iPhone SE (2. Generation)

Quellen: Focus, Apple


arrow_upward share