iOS 14: Werden diese Geräte es bekommen?

Auch in diesem Jahr veröffentlicht Apple eine frische Version des mobilen Betriebssystems iOS. 2020 steht der Release von iOS 14 an. Doch welche Geräte bekommen das neue Update?

Bislang wurden iPhones und iPads rund vier Jahre lang mit der jeweils neuesten iOS-Version versorgt. In diesem Jahr scheint man jedoch einen anderen Weg gehen zu wollen.

iOS 14 soll für alle iPhones mit iOS 13 kommen – auch für iPhone 6s und SE

Dabei gibt es vor allem gute Nachrichten für Besitzer älterer iOS-Modelle. So berichtet iPhone Soft, dass in diesem Jahr kein iPhone auf der Strecke bleibt. Man beruft sich dabei auf Insider-Kreise. Alle Geräte, die bereits mit iOS 13 versorgt wurden, sollen demnach auch iOS 14 erhalten. Hierzu gehören unter anderem auch das iPhone SE und iPhone 6s. Letzteres feiert in diesem Jahr den sechsten Geburtstag, das iPhone SE erschien im Frühjahr 2016. Folgende Modelle sollen demnach mit iOS 14 laufen:

  • Die noch nicht veröffentlichten iPhone-Modelle 2020
  • iPhone 11 Pro
  • iPhone 11 Pro Max
  • iPhone 11
  • iPhone XS Max
  • iPhone XS
  • iPhone XR
  • iPhone X
  • iPhone 8 Plus
  • iPhone 8
  • iPhone 7 Plus
  • iPhone 7
  • iPhone 6s
  • iPhone 6s Plus
  • iPhone SE
  • iPod touch (7. Generation)

So sieht es mit iPadOS 14 aus

Lediglich bei den iPads könnten einige Modelle nicht mit dem neuen iPadOS-Update versorgt werden. Sowohl das iPad mini 4 (Einführung im September 2015) als auch das iPad Air 2 (Oktober 2014) sollen nicht über iPadOS 13 hinauskommen. So sieht die kolportierte Update-Liste für die iPad-Modelle aus:

  • iPad Pro (2020)
  • 12,9 Zoll iPad Pro (2016 und 2017)
  • 11 Zoll iPad Pro (2020)
  • 10,5 Zoll iPad Pro
  • 9,7 Zoll iPad Pro
  • iPad (7. Generation)
  • iPad (6. Generation)
  • iPad (5. Generation)
  • iPad mini (5. Generation)
  • iPad Air (3. Generation)

Informationen über neue Features bei der neuen Betriebssystemversion gibt es noch nicht. Im Vordergrund sollen Optimierungen für Apple-Services wie Apple Arcade oder den hauseigenen Streaming-Dienst AppleTV+ stehen.

Fest steht jedoch schon, dass das Update 2020 einen härteren Prüfungsprozess durchlaufen wird. Zuletzt wurde das große Update auf iOS 13 mit vielen kleineren Patches nachversorgt. Beim ersten großen Wurf schlichen sich einige Fehler ein. Zudem wurden mit dem ersten Update auf iOS 13 nicht alle gewünschten Features ausgeliefert.

Noch ist die Liste der Geräte, die iOS 14 bekommen sollen, mit Vorsicht zu genießen. iPhone Soft sagte im letzten Jahr bereits den Update-Stop für das iPhone 5S und iPhone 6 voraus. Eine Bestätigung von Apple gibt es noch nicht. Die offizielle Ankündigung von iOS 14 wird für die Entwicklerkonferenz WWDC im kommenden Juni erwartet.

Quelle: iPhone Soft


arrow_upward share