iPhone 12: A14-Bionic-Prozessor wird neue Maßstäbe setzen

Der neue A14-Bionic-Prozessor steht in den Startlöchern und soll das iPhone 12 in Sachen Geschwindigkeit sowie Effizienz auf ein höheres Level heben und in neue Leistungsspähren vorstoßen. In einer Konferenz mit phoneArena verrät der Chip-Hersteller TSMC Details.

Der September naht und damit auch das iPhone 12. Obwohl wie üblich bislang nichts von Apple offiziell bestätigt wurde, ist bereits vieles über die neuen Flaggschiffe des Smartphone-Pioniers bekannt. Als sicher dürfte mittlerweile gelten, dass die iPhone-12-Reihe mit dem neuen A14-Bionic-Prozessor ausgestattet sein wird. Denn auch der Zulieferer TSMC verriet im Interview mit phoneArena, dass das neue SoC in naher Zukunft auf den Markt kommt. Das deckt sich mit dem tweet von L0vetodream, der bereits vor einigen Wochen auf Twitter verriet, dass TSMC noch dieses Jahr 80 Millionen A14-Bionic-Chips an Apple ausliefert.

A14 Bionic: Schneller, effizienter und kleiner als jemals zuvor

Dass Apple auf den A14-Bionic-Prozessor zählen kann, ist aber nicht die einzige Neuigkeit. Wir wissen nun auch, dass der Chip definitiv im 5nm-Prozess gefertigt und damit der erste seiner Art sein wird. Durch die neue Bauart soll das SoC bis zu 15 Prozent schneller arbeiten und dabei bis zu 30 Prozent weniger Strom benötigen als das Vorgänger-Modell. Damit wäre der A14 Bionic der bis dato leistungsfähigste Smartphone-Prozessor auf dem Markt und würde der Android-Konkurrenz davonrennen. Doch was soll eigentlich all die Power? Immerhin war auch schon das iPhone 11 mit dem A13 Bionic bestens bedient und stellte alle Nutzer in Sachen Leistung zufrieden. Der A14-Bionic-Chip ermöglicht es Apple jedoch bessere AR- und VR-Apps zur Verfügung zu stellen, welche iPhones um viele neue Features bereichern werden.

Du brauchst mehr Infos? Hier geht es zum iPhone-12-Gerüchte-Artikel.

Quelle: phoneArena


arrow_upward share