1. Startseite
  2. News
  3. Trends

Schon seit langer Zeit ranken sich die verschiedensten Gerüchte um Apples Touch ID. Aktuell wird davon ausgegangen, dass Apple den Fingerabdrucksensor in den Power-Button integriert, doch das hätte negative Folgen für alle Käufer des iPhone 8.

Die Gerüchteküche rund um das iPhone 8 ist nach wie vor am Brodeln. Besonders zum Thema Touch ID werden immer wieder neue Informationen geleakt. Zunächst gingen Experten wie Ming-Chi Kuo davon aus, dass Apple zugunsten des neuen OLED-Displays auf den Fingerabdrucksensor verzichten wird. Dann wurde gemeldet, dass Touch ID unter dem OLED-Display verbaut werden konnte. Doch den neusten Leaks zufolge hat Apple sich dafür entschieden den Sensor in den Power-Button zu integrieren.

Touch ID verzögert den Release des iPhone 8

Mit der Platzierung des Fingerabdrucksensors steht eine noch viel wichtigere Frage im Raum: Wann startet der Verkauf des iPhone 8? Experten gingen ursprünglich von einem Marktstart um den 17. September herum aus, doch die technischen Probleme haben den Termin nach hinten verschoben. Laut dem US-Wirtschaftsportal Forbes hat sich Apple aufgrund der technischen Komplikationen für eine Notlösung entschieden. Im Oktober soll erst einmal eine limitierte Auflage des iPhone 8 erscheinen. Zwei Millionen Geräte werden weltweit verfügbar sein. Diese iPhones werden dann zwar über Touch ID verfügen, können aber nicht darauf zugreifen, weil die Touch-ID-Funktion noch nicht für das neue Betriebssystem iOS 11 freigegeben ist. Das Vorgehen erinnert stark an Samsungs Strategie mit dem Bixby-Button. Auch die Koreaner haben mit einer Funktion für das Galaxy S8 geworben, die bis heute nicht bereitsteht.

Apple rechnet mit Riesenerfolg

Trotz der Probleme mit Touch ID rechnet Apple mit einer gewaltigen Nachfrage für das iPhone 8. Schließlich bietet das Jubiläums-iPhone auch zahlreiche andere Features, wie zum Beispiel das Full-Body-Display und die Dual-Kamera. Forbes berichtet, dass die Produktion des iPhone 8 zwischen Dezember 2017 und März 2018 auf 44 Millionen Geräte aufgestockt wird. Auch in den drei darauf folgenden Quartalen sollen weitere 30 Millionen Smartphones abgesetzt werden. Wenn Apple diese Zielsetzung tatsächlich erfüllt, wäre das ein neuer Verkaufsrekord.

Dein iPhone wartet auf Dich

Keine Lust zu warten? Dann findest Du hier die aktuellen Apple-Flaggschiffe iPhone 7 und iPhone 7 Plus. Oder Du sicherst Dir ganz einfach unsere besten iPhone-Angebote!

arrow_upward