Motorola Razr (2019) – Kult-Klapphandy ab sofort im Handel erhältlich

Die Neuauflage des kultigen Falthandys wurde bereits Ende letzten Jahres vorgestellt, der Marktstart in Deutschland hat sich aber immer wieder verzögert. Anfang April war das Motorola Razr (2019) nur bei wenigen Anbietern und in Kombination mit einem Mobilfunkvertrag verfügbar, ab sofort ist es normal im Handel erhältlich.

Lange haben Fans auf den Nachfolger des Motorola Razr von 2003, das seinerzeit eines der meistverkauften Handymodelle aller Zeiten war, gewartet. In der Zwischenzeit haben Samsung und Huawei ihre Foldables ebenfalls vorgestellt, Samsung hat Anfang des Jahres mit dem Galaxy Z Flip sogar bereits das zweite Klapp-Modell auf den Markt gebracht. Nun ist das Klapphandy von Motorola für einen stolzen Preis von rund 1.600 Euro auch hier verfügbar.

Rechtfertigt die Hardware den Preis?

Mit einem Preis weit jenseits der 1.000 Euro ist das Motorola Razr (2019) kein Schnäppchen. Ein Blick auf die technische Ausstattung bietet dafür auch nicht unbedingt eine Rechtfertigung. So taktet im Inneren der bereits überholte Octa-Core-Prozessor Snapdragon 710 aus dem Hause Qualcomm zusammen mit 6 GB Arbeitsspeicher. Die interne Speicherkapazität liegt bei 128 GB. Der 2.510mAh-starke Akku, der immerhin zwei Bildschirme mit Energie versorgen muss, hält im Durchschnitt gerade einen Tag lang durch. Das klappbare Touch-Display, das sich in der Mitte horizontal falten lässt, hat eine Größe von 6,2 Zoll und löst mit 876 x 2.142 Pixel auf. Im zusammengeklappten Zustand befindet sich auf dem Motorola Razr (2019) ein zweiter Bildschirm mit einer Diagonale von 2,7 Zoll und einer Auflösung von 600 x 800 Pixel. Auch die Kameraausstattung fällt im Vergleich zu anderen aktuellen Modellen auf dem Markt eher dürftig aus. Die Hauptkamera löst mit 16 Megapixel auf, im ausgeklappten Zustand kommt zusätzlich eine 5-Megapixel-Selfie-Cam zum Vorschein.

Wie wird das Motorola Razr (2019) in Deutschland ankommen?

Während das faltbare Smartphone nun auch in Deutschland und anderen Ländern Europas zu kaufen ist, ist die positive Resonanz in den USA, wo das Gerät im November letzten Jahres offiziell vorgestellt wurde, schon wieder verflogen. Hier wird das Falthandy mittlerweile sogar verschenkt. Wer ein Motorola Razr (2019) für 1.499 US-Dollar kauft, bekommt ein zweites Gerät gratis dazu.

Quelle: inside digital, GO2mobile


arrow_upward share