Pokémon GO Fern-Raids ab sofort möglich

Ab sofort stehen Dir in Pokémon GO Fern-Raids zur Verfügung. Das neue Feature ermöglicht das Spielen von Zuhause aus. Alle Infos findest Du bei uns.

In Corona-Zeiten, in denen alle zu Hause bleiben sollten, kann die Pokémon-Jagd schon einmal auf der Strecke bleiben. Die besten Fänge machst Du schließlich außerhalb Deiner vier Wände. Damit Du die Ausgangsbeschränkungen gut überstehst, hat sich Pokémon-GO-Entwickler Niantic etwas ganz besonderes ausgedacht: Fern-Raids. Wie der Name vermuten lässt, gibt Dir das neue Feature die Möglichkeit, auch von Zuhause aus zu raiden und Belohnungen abzustauben. Die Fern-Raids stehen Spielern ab Stufe 5 zur Verfügung. Weitere Funktionen sollen folgen.

Das Raiden von Zuhause aus ist allerdings nicht die einzige Neuerung in Pokémon GO. Spezielle Boxen im Shop und Erleichterungen des Kampf-Systems unterstützen Dich dabei, Monster zu jagen, ohne Dich aus Deiner Wohnung zu bewegen.

Pokémon GO Fern-Raids – So funktioniert’s

Um Dich an einem Fern-Raid zu beteiligen, benötigst Du einen Fern-Raid-Pass. Drei Stück kosten im Shop 250 Pokémünzen. Ein einzelner Pass 100. Wer noch keinen Fern-Raid-Pass in seinem Inventar hat, kann eine Sonder-Box für eine Pokémünze kaufen. Die Regeln für das Raiden von Zuhause sind:

  • Ein Raid kann weiterhin nur von maximal 20 Spielern gestartet werden und maximal 10 Spieler dürfen per Fern-Raid-Pass teilnehmen.
  • Raids müssen sich auf der Karte in Sichtweite befinden.
  • Raids bringen weiterhin dieselben Punkte und Belohnungen, egal ob Du vor Ort kämpfst oder von zu Hause aus.

Zukünftig möchte Niantic außerdem Spielern, die keine Arena in Sichtweite haben, die Möglichkeit eröffnen, sich von Freunden zu einem Raid einladen zu lassen. Darüber hinaus soll das Feature auch nach Corona zur Verfügung stehen, dann allerdings mit teureren Pässen und maximal 5 Fern-Kämpfern pro Raid.

Quelle: inside-digital


arrow_upward share