Pokémon GO: Für diese Smartphones endet der Support

Der Entwickler Niantic streicht schon bald den Support von Pokémon GO für einige ältere Android-Modelle und iPhones. Wir verraten Dir, welche Smartphones betroffen sind.

Auch wenn der anfängliche Hype nachgelassen hat, ist das AR-Game Pokémon GO weiterhin sehr beliebt. Einige Spieler werden jedoch bald nicht mehr am großen Fangen, Tauschen und Kämpfen teilnehmen können.

Das ändert sich

Mitte Oktober wird mit dem Update mit der Versionsnummer 0.189 der Support für zahlreiche Smartphones und veraltete Software-Versionen eingestellt. Ein genauer Termin steht jedoch noch nicht fest. Spieler mit betroffenen Geräten können dann nicht mehr auf ihre Pokémon-GO-Konten zugreifen. Sollte Pokémon GO dennoch weiterhin spielbar sein, wird es keine weiteren Updates mehr geben, sodass beispielsweise eventuell auftretende Fehler nicht mehr behoben werden und auch der Support bei technischen Problemen wegfällt. Auf lange Sicht hilft für den kompletten Spielspaß dann nur ein neues Smartphone. Der Hersteller begründet die Support-Einstellung für die älteren Geräte damit, dass dadurch der Fokus für die stetige Optimierung auf neuere Technologien und Betriebssysteme, wie z.B. iOS 14, gelegt werden kann.

Diese Geräte sind betroffen

Auf dem iPhone 5S und iPhone 6 wird Pokémon GO in der neuen Version nicht mehr spielbar sein. Bereits jetzt funktioniert das Spiel auf diesen Geräten nur noch eingeschränkt. Auch iPhones mit den Betriebssystem-Versionen iOS 10 und iOS 11 sind betroffen. Hier kann jedoch nachgeholfen werden, indem das Software-Update auf die neueste iOS-Version installiert wird, sofern es verfügbar ist.

Bei einigen Android-Geräten ist ebenfalls ein Update nötig. Es wird mindestens Android 6 benötigt, um weiterhin das beliebte AR-Game spielen zu können. Der Support endet also auch für Geräte, auf denen Android 5 oder eine ältere Version läuft. Allerdings steht nicht für jedes Smartphone ein solches Update zur Verfügung.

Folgende Android-Geräte sind unter anderem von dem Support-Ende betroffen:

  • Google Nexus 10
  • HTC Desire 520
  • LG G Pro 2
  • Motorola Moto G (1st gen)
  • Motorola Moto X (1st gen)
  • Oppo R7s
  • Samsung Galaxy Note3
  • Samsung Galaxy E5
  • Samsung Galaxy S4
  • Samsung Galaxy Alpha
  • Samsung Galaxy J1
  • Sony Xperia Z1
  • Sony Xperia Z
  • Xiaomi MI 2

Pokémon-GO-Spieler sollten also in ihren Geräte-Einstellungen überprüfen, welche Version aktuell läuft und gegebenenfalls ein Update durchführen.  

Quellen: Inside Digital, Niantic


arrow_upward share