Realme 7 (Pro): Neues Budget-Handy kommt nach Deutschland

Realme hat die Nachfolger der günstigen 6er-Serie herausgebracht und den Deutschlandstart angekündigt. Alles zur technischen Ausstattung des Realme 7 und des Realme 7 Pro, zum Verkaufsstart und zu den Preisen, liest Du hier.

Während die Technikwelt auf den Launch des neuen iPhone 12 wartet, hat der chinesische Hersteller Realme, der sich mit seinen Smartphones vor allem an preisbewusste Nutzer richtet, zwei neue günstige Mittelklasse-Handys auf dem Markt gebracht. Das Realme 7 und die Pro-Version wurden Anfang September in Indien vorgestellt, nun wurde in einem Livestream angekündigt, dass die Geräte nach Europa und somit auch nach Deutschland kommen sollen.

Realme 7 und Realme 7 Pro: Das steckt drin

In der Regel ist die Pro-Version einer Smartphone-Reihe etwas größer und auch technisch besser ausgestattet. Hier geht Realme bei seiner neuen 7er-Reihe etwas andere Wege. Optisch sind sich beide Geräte mit ihren schmalen Rändern und der Punch-Hole-Notch am linken oberen Rand ähnlich. Das 6,5-Zoll-LC-Display des Realme 7 löst mit 2.400 x 1.080 Pixeln auf und verfügt über eine 90-Hertz-Bildwiederholrate. Das Realme 7 Pro setzt hingegen auf ein Display mit der besseren OLED-Technik und einer ebenfalls guten Full-HD-Plus-Auflösung, die Bildwiederholfrequenz liegt hier allerdings bei nur 60 Hertz. Auch ist es mit seinem 6,4 Zoll großen Display kleiner und auch leichter als das Realme 7.

Bezüglich des Prozessors hat hier allerdings die Pro-Variante die Nase vorn. Hier taktet der leistungsstarke Snapdragon 720G, während im Realme 7 der MediaTek-Helio-G95-Prozessor verbaut ist. Schaut man sich die Akkukapazität an, zieht allerdings wieder die Standard-Version am großen Bruder vorbei. Ein 5.000-mAh-Akku steht hier gegen 4.500 mAh Akkukapazität. Beide lassen sich schnell wieder aufladen, wobei das Realme 7 Pro hier mit 65 Watt gegenüber 30 Watt deutlich schneller wieder einsatzbereit sein dürfte.

Bei der Kameraausstattung zeigen sich nur marginale Unterschiede zwischen den beiden Modellen. Beide verfügen über einen 64-Megapixel-Hauptsensor mit f/1.8-Blende, einen 8-Megapixel-Ultraweitwinkelsensor mit f/2.3-Blende, einen Makrosensor für Nahaufnahmen, der beim Realme 7 mit zwei und beim Realme 7 Pro mit fünf Megapixeln auflöst, sowie einen Bokeh-Sensor. Die Frontkamera der Standard-Version löst mit 16 Megapixeln auf, die Pro-Variante kommt hingegen auf eine Auflösung von 32 Megapixeln.

Preise und Verfügbarkeit

Das Realme 7 Pro erscheint hierzulande am 13. Oktober, das Realme 7 dann etwa eine Woche später am 21. Oktober. Beide Smartphones sind in den Farben Mirror Silver und Mirror Blue verfügbar. Während das Realme 7 gleich in drei Arbeitsspeicher- und zwei internem Speicher-Varianten verfügbar ist, gibt es das Realme 7 Pro standardmäßig mit 8 GB RAM und 128 GB ROM für 299 Euro. Die Version mit 4 GB RAM und 64 GB ROM beim Realme 7 liegt bei 179 Euro, 6 GB RAM und 64 GB ROM kosten 199 Euro und für 8 GB Arbeitsspeicher und 128 GB interne Speicherkapazität werden 249 Euro veranschlagt.

Quelle: Computer Bild


arrow_upward share