1. Startseite
  2. News
  3. Trends

Eine im Google Playstore bis vor Kurzem erhältliche App hat es geschafft, über 10 Millionen zu betrügen. Dabei nutzte die Anwendung die größte Schwäche von Samsung aus: Android-Updates.

Weil es vielen Samsung-Nutzern nicht schnell genug mit den Android-Updates auf ihren Geräten ging, nutzten sie die App Updates for Samsung. Diese mag zwar offiziell klingen, in Wahrheit macht sie aber eine Masche Gebrauch, die den Nutzern das Geld aus der Tasche ziehen soll. Downloadet man die App, hat man die Möglichkeit eine Firmware herunterzuladen. Dem Nutzer wird eine sehr langsame Verbindung von 56 kbit/s bereitgestellt und da diese kaum tragbar ist, bietet die App ein Abo über einen externen Anbieter an, das 34,99 US Dollar kostet und eine schnellere Verbindung beinhaltet. Die betrügerische App verschleierte den Betrug, indem sie die Abrechnung nicht über den Google Playstore laufen ließ. Viele Nutzer von Updates for Samsung bezahlten also für Firmwares, die vom südkoreanischen Smartphone-Hersteller so oder so kostenlos bereitgestellt werden.

Nachdem die Masche von Updates for Samsung bekannt wurde, löschte Google die App umgehend aus dem Playstore. Nutzer, die die Anwendung immer noch auf ihrem Smartphone installiert haben, wird empfohlen, diese auf jeden Fall zu löschen. Sie enthält zwar keine Viren, dennoch bietet sie etwas an, das Samsung auch kostenlos zur Verfügung stellt – auch wenn es mit den Updates mal länger dauern sollte.

Quelle: giga.de

arrow_upward