1. Startseite
  2. News
  3. Trends

Neue Smartphone-Verkaufszahlen belegen: Das iPhone XR ist das beliebteste High-End-Gerät der ersten Jahreshälfte 2019. Damit trägt Apple nach einer längeren Durststrecke im Kampf um die Smartphone-Krone wieder einen Sieg davon. Samsung muss sich geschlagen geben.

Kurz vor der diesjährigen Apple-Keynote sitzt der Handyhersteller aus Cupertino wieder auf dem Thron. Das Markforschungsinstitut IHS Market hat kürzlich weltweite Verkaufszahlen für das laufende Jahr veröffentlicht, die für eine Überraschung sorgen. Der letztlich zunehmend mit sinkenden Absätzen zu kämpfende Smartphone-Hersteller kann einen Sieg für sich verbuchen, denn das mit Abstand beliebteste Smartphone 2019 ist ein iPhone – genauer das iPhone XR. Die günstigste Variante des letztjährigen Apple-Flaggschiffes führt mit knapp 27 Millionen abgesetzten Geräten unangefochten die Rangliste der meistverkauften Smartphones an. Ihm folgen auf Platz zwei mit knapp 13,5 abgesetzten Handys das Samsung Galaxy A10 und das Samsung Galaxy A50, das etwa 12 Millionen Mal über die Ladentheke ging. Abgesehen vom iPhone XR spielen auch noch das iPhone 8 und das iPhone Xs Max mit 10,3 bzw. mit 9,6 Millionen verkauften Geräten ganz oben mit. Damit ist klar: Auch wenn derzeit Meldungen um die Krise des iPhones Konjunktur haben – Der Tech-Gigant aus Cupertino verdient immer noch hervorragend mit dem Edel-Smartphone.

Trend 2019: iPhone, Samsung und Co. müssen billiger werden

Pole-Position hin oder her: Ein Trend lässt sich in jedem Fall an den Verkaufszahlen herauslesen. Die Kunden scheinen die horrend steigenden Preise der Smartphone-Hersteller nicht mehr mitzutragen. Schließlich ist es auffällig, dass sich unter den meistverkauften Geräten weder Samsungs teure Flaggschiffe Galaxy Note 10 und Galaxy S10 noch Apples Prestige-Smartphone, das iPhone XS, finden. Ob die Samsung, Apple und Co. auf diesen Trend reagieren, wird spätestens die heutige Apple-Keynote zeigen. Dann sehen wir nämlich nicht nur das neue iPhone zum ersten Mal, sondern erfahren auch in welcher Preisklasse Apple das High-End-Geräte dieses Jahr ansetzt.

Quelle: cnet.com

arrow_upward