Sony-Xperia: Neues 5G-Smartphone im Anflug

Der Smartphone-Hersteller und Fotospezialist Sony bringt 2020 ein Flaggschiff auf den Markt, das zu Samsung und Huawei aufschließt. Das kommende Aushängeschild aus Japan soll nicht nur in Sachen Kameraausstattung mächtig auftrumpfen, sondern endlich auch ein 5G-Modem besitzen. Alles zum Sony-Xperia 5G-Smartphone liest Du hier.

Der japanische Handy-Hersteller Sony verkündet auf einem Event in China, das im Vorfeld des anstehenden Mobile World Congress (MWC) veranstaltet wurde, seine Pläne für das kommende Xperia-Flaggschiff an. Im Zentrum des Premium-Smartphones steht dieses Mal jedoch nicht die Kamera, sondern 5G, der Mobilfunkstandard der Zukunft. Damit bestätigt Sony Gerüchte, die seit einiger Zeit die Runde machen. Tech-Blogger spekulieren bereits seit längerem, dass der japanische Handy-Riese endlich den Schritt Richtung 5G wagt und mit Android-Branchenführern wie Samsung und Huawei gleichzieht. Jetzt meldet sich der Hersteller selbst zu Wort und kündigt an, das neue Sony-Xperia 5G-Smartphone im ersten Halbjahr 2020 auf den Markt zu bringen.

Sony-Xperia 5G-Smartphone: Specs und Release

Bevor wir das High-End-Handy im Handel sehen, rechnen Experten damit, dass Sony auf der Mobilfunkmesse MWC, die Ende Februar in Barcelona stattfindet, erste Einblicke in das 5G-Smartphone gewährt. Das sind nicht die einzigen Spekulationen, die das Sony-Flaggschiff 2020 begleiten. Brancheninsider haben auch schon Vermutungen zu technischen Details angestellt. So soll im inneren des Xperia 5G-Smartphones der Snapdragon 865 takten. Für die 5G-Kompatibilität sei indes ein X55-Modem verantwortlich. Online-Plattformen wie Android Central und Slash Leaks haben zudem technische Infos und Renderbilder veröffentlicht, die weitere Details über das Xperia 2020er Modell verraten sollen.

Gerüchten zufolge erwartet uns ein 6,6-Zoll-OLED-Display, das mit 4K auflöst und das längliche, Sony-typische 21:9-Format aufweist. Spekulationen um ein Sony-Handy wären aber nicht vollständig, wenn die Kameraausstattung nicht eine gewichtige Rolle spielte. Hier rechnen Leaker mit einer 48- oder 64-MP-Hauptlinse, einem 12-MP-Ultraweitwinkel- und einem ToF-Sensor. Zudem stehen Gerüchte um Videoaufnahmen in 8K-Auflösung im Raum.

Das ganze Premium-Equipment hat dann wohl auch seinen Preis. Branchenkenner erwarten, dass die kommenden Xperia-Geräte um einiges teurer sein werden als die Vorgänger-Modelle. Der Hersteller könnte, so die Gerüchteküche, dieses Mal die 1000-Euro-Marke überschreiten.

Quelle: mobilflip.de, giga.de.


arrow_upward share