1. Startseite
  2. News
  3. Trends

Nach dem Bann des chinesischen Unternehmens Huawei, nimmt sich die US-Regierung den nächsten großen Fisch vor: Dieses Mal steht die beliebte App TikTok auf dem Prüfstand.

Wie bei Huawei wirft die US-Regierung unter PräsidentTrump dem Unternehmen vor, Daten an den chinesischen Staat weiterzuleiten. Das chinesische Unternehmen Bytedance, das Tiktok 2017 gekauft hat, dementiert die Vorwürfe.

Sicherheitsprüfung seitens der US-Behörden

US-Parlamentarier warnten davor, das TikTok könne von der Volksrepublik zu Spionagezwecken missbraucht werden könnte. Mit über 110 Millionen Downloads in den USA bürge die App eine potenzielle Gefahr. TikTok hingegen betonte, dass das Unternehmen von keiner Regierung beeinflusst werde. Wie genau es jetzt weitergeht und ob auch TikTok demnächst mit einem Bann rechnen muss, ist noch unklar.

Musical.ly  – TikTok

2014 kam die Anwendung Musical.ly in die App Stores und erfreute sich schon kurze Zeit später großer Beliebtheit, vor allem bei Teenagern ab 13 Jahren. Eigentlich als Karaoke-App gedacht, können Teenager sich selbst mit der Smartphone-Kamera filmen und die entstandenen Videos bearbeiten und sofort teilen. 2018 änderte der neue Besitzer der App den Namen in TikTok. Mit über 140 Millionen täglichen Nutzern, zählt die Anwendung zu einer der beliebtesten weltweit.

Quelle: tagesschau

arrow_upward