WhatsApp: Abschaffung dieser Funktion könnte zum Verlust von Fotos führen

Bislang mussten sich WhatsApp-Nutzer nicht viele Gedanken über die Speicherung empfangener Fotos machen. Durch eine Ankündigung von Google ist es nun aber mit dem automatischen Backup vorbei. Was Du tun kannst, um keine Bilder zu verlieren, erfährst Du hier.

Ob Urlaubs-Fotos, Schnappschüsse vom Haustier oder Bilder von der Club-Nacht. Mittlerweile teilen wir vieles, das wir mit unserer Smartphone-Kamera knipsen über Messenger wie WhatsApp. Bisher sorgte Google Fotos dafür, dass Apps wie Facebook, Instagram und auch WhatsApp automatisch Medienordner im Smartphone anlegen. Dadurch werden Fotos, die durch WhatsApp empfangen werden, abgespeichert. Google teilte nun in einem Support-Forum mit, dass die standardgemäße Speicherung von Medienordnern demnächst eingestellt wird. Wer also öfters Fotos von seinem Handy löscht, sollte in Zukunft vorsichtig sein.

Aber keine Panik, denn nur mit ein paar wenigen Handgriffen lässt sich die Funktion wieder einschalten. Ihr geht einfach in die Google-Fotos-Apps und öffnet die Einstellungen. Dann klickt ihr auf Backup & Sync und wählt aus, welche Medienordner von welchen Apps wieder gesichert werden sollen. Wahrscheinlich werdet ihr aber auch schon beim Öffnen der Google-Fotos-App gefragt, ob ihr die automatische Sicherung eurer Medien wieder aktivieren wollt. Google will seine Nutzer zusätzlich in den kommenden Tagen über die Änderungen informieren. Deine bereits gesicherten Daten sind nicht betroffen.

Quelle: giga.de


arrow_upward share