1. Startseite
  2. News
  3. Trends

Der beliebte Messenger WhatsApp plant und testet gerade eine wichtige Neuerung, die Chat-Dienste wie Telegram bereits besitzen: Nachrichten, die sich selbst löschen.

Chat-Nachrichten, die nach einer Weile automatisch und unwiederbringlich verschwinden klingt für Dich seltsam? In vielen WhatsApp-Alternativen ist das bereits Alltag und auch die Facebook-Tochter soll bald über dieses Feature verfügen. Das geht aus der Beta-Version von WhatsApp hervor, in der Nutzer neue Funktionen umfassend testen, bevor sie in der normalen Version des Messengers einziehen.

Die Entwicklung der selbstlöschenden Nachrichten ist derzeit noch in einem frühen Stadium und es stehen nur zwei Zeitintervalle zur Auswahl: Der Text löscht sich nach fünf Sekunden oder einer Stunde. Individuellere Einstellungen könnten möglicherweise in der finalen Fassung anpassbar sein. Bislang ist nicht klar, ob das Feature bei WhatsApp eine Zukunft hat. Naheliegend ist das aber schon, denn in anderen Messengern, wie Telegram, Signal und Co. gibt es selbstlöschende Nachrichten schon lange.

Support für alte Android- und iOS-Versionen endet

Unabhängig vom neuen Feature hat WhatsApp das Support-Ende für Android 2.3.7 Gingerbread und iOS 8 bekanntgegeben. Solltest Du eine der Versionen nutzen, hast Du allerdings noch ein wenig Zeit: Am 1. Februar 2020 endet der Support offiziell. Bis zu diesem Zeitpunkt kannst Du WhatsApp mit den älteren Betriebssystemen noch nutzen. Danach steht WhatsApp für Android 2.3.7 und iOS 8 nicht mehr zur Verfügung – auch nicht für neue Accounts.

Hinweis: Nicht nur für den Messenger, sondern auch aus sicherheitstechnischer Sicht ist es eine gute Idee, Dein Smartphone mit einer neueren Android- oder iOS-Version auszustatten.

Quelle: WinFuture, Connect

arrow_upward