WhatsApp: Neues Feature entlarvt Kettenbriefe und Falschmeldungen

WhatsApp bietet als beliebtester und am häufigsten genutzter Messenger eine perfekte Plattform für Kettenbriefe und Falschmeldungen. Ein neues Feature könnte dies aber nun ändern.

Die Weiterleiten-Funktion bei WhatsApp macht den Messenger besonders anfällig für Kettenbriefe und Falschmeldungen. Die Beta-Version von WhatsApp erfreute sich in den letzten Monaten besonderer Beliebtheit aufgrund des heiß begehrten Dark Mode. Nun enthält die Beta-Version auch ein Google-Feature, das Nachrichten mit fragwürdigem Inhalt entlarven könnte. Es handelt sich bei der Funktion um eine Websuche, die automatisch bei weitergeleiteten Nachrichten in Form einer Lupe auftaucht. Wählt man diese dann aus, wird der empfangene Text in die Websuche eingefügt und der Nutzer erhält die Suchergebnisse aus dem Netz. Somit würde es für Nutzer sehr viel einfacher werden, den Inhalt von weitergeleiteten Nachrichten auf ihren Wahrheitsgehalt zu überprüfen. Ähnlich könnte dieses Feature auch bei Bildern, die über WhatsApp versendet werden, funktionieren. Eine Veröffentlichung einer solchen Funktion scheint aber noch nicht in Planung zu sein. Aktuell kann das Google-Feature für weitergeleitete Nachrichten in der WhatsApp-Beta-Version getestet werden.

Quelle: chip.de


arrow_upward share