Xiaomi auf Rekordjagd: Black Shark 3 mit Monster-RAM im Anmarsch

Xiaomi hat 2020 einiges vor. Der aufstrebende Handyhersteller drückt weiter aufs Gaspedal und plant das kommende Prestige-Smartphone, das den Namen Black Shark 3 trägt, mit Riesen-RAM auszurüsten. Alles dazu, liest Du hier.

Der chinesische Smartphone-Produzent Xiaomi will seinem Ruf als Flaggschiffkiller mit extravaganten Features offenbar auch 2020 alle Ehre machen. Wie eine geleakte Zertifizierung auf Twitter zeigt, plant das Unternehmen nämlich mit dem Black Shark 3 ein 5G-fähiges Handy auf den Markt zu bringen, das ganze 16 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung stellt. Zur Erinnerung: ein durchschnittlicher Laptop etwa kommt in der Regel mit 8 GB RAM aus. Damit würde Xiaomi Premiere feiern, wäre das Gerätdoch das erste Handy mit soviel Arbeitsspeicher.

Xiaomi Black Shark 3: Wozu die Speicheroffensive?

Black Shark 3 ist Xiaomis Vorzeige-Phone für Gamer. Deshalb steht auch die Performance des Gerätes im Mittelpunkt, da zum einen grafisch aufwendig gestaltete Spiele viel Leistungsfähigkeit voraussetzen und zum anderen das flüssige und latenzfreie Ausführen von Befehlen entscheidend für das Spielerlebnis ist. Nichtdestotrotz scheinen die 16 GB RAM vielen Experten derzeit übertrieben. Mit Blick auf die Zukunft, die im Zeichen von 5G steht, könnte sich der Arbeitsspeicher jedoch als ein Wettbewerbsvorteil erweisen.

Xiaomi hat das 16-GB-RAM-Handy noch nicht bestätigt. Der Konzern kündigte zwar den Release eines neuen Black-Shark-Modells an, zum Thema Arbeitsspeicher gibt es allerdings bis dato keinerlei offizielle Angaben. Auch der Preis und das Datum der Veröffentlichung bleiben bisher unbekannt. Tech-Blogger vermuten jedoch, dass das RAM-Wunder bereits im Frühjahr 2020 auf den Markt kommt.

Quelle: curved.


arrow_upward share