1. Startseite
  2. News
  3. Trends

Nicht nur Samsung und Huawei arbeiten an einem Falt-Smartphone: Auch Sony soll laut chinesischen Medienberichten ein faltbares Handy entwickeln. Es könnte Xperia F – für Foldable (faltbar) – heißen und setzt sich womöglich von anderen Herstellern deutlich ab.

Es soll ähnlich wie das aktuelle Xperia-Flaggschiff aussehen: aber ein faltbares Handy im 21:9-Format mit einem flexiblen OLED-Display. Außerdem könnte es mit einem 5G-Modem versehen sein. Es bleibt abzuwarten, ob das Xperia F dieselbe 4K Ultra HD-Auflösung wie das Xperia 1 bietet.

Das Gerät hebt sich von den anderen ab, weil es sich in der Länge vergrößern lässt. Das bedeutet, dass aus einem kompakten Smartphone nach dem Ausklappen ein klassisches Gerät entsteht. Bei den Konkurrenz-Modellen funktioniert es anderes: Es geht zur Seite auf und wird zu einem Tablet-Format.

Samsung und Huawei waren in diesem Jahr die ersten Hersteller, die die ersten faltbaren Smartphones präsentierten. Sony plant dies für Anfang 2020. Nach Problemen rund um das Galaxy Fold (Samsung) und die Frage, wie es mit Huawei nach den US-Sanktionen weitergeht, könnte Sony der lachende Dritte sein. Experten zufolge wird sich der Foldable-Markt 2020 mächtig bewegen. Auch Motorola und Xiaomi wollen bis Ende dieses Jahres mit Falt-Smartphones nachziehen.

Quellen: Notebookcheck, Giga

arrow_upward